Haltegurte/Haltegurte integriert in Auffanggurte

 

Der Haltegurt muss so gestaltet sein, das der Benutzer seine Tätigkeit möglichst bequem ausführen kann.
Wesentliche Befestigungs- und Einstellteile müssen für den Benutzer erreichbar sein und bei Bedienung von Hand zuverlässig funktionieren. Ein unbeabsichtigtes Freigeben oder Öffnen von Befestigungs- und Einstellteilen darf nicht passieren.
Der Haltegurt muss mindestens über eine Halteöse verfügen.
Eventuelle Schulter- oder Beingurte dürfen keine Halteösen aufweisen.
Eine Sichtprüfung muss auch möglich sein, wenn der Haltegurt in ein Kleidungsstück eingearbeitet oder Bestandteil eines Auffanggurtes ist.
Im Falle eines Sturzes, besteht beim Auffangen die Gefahr von Wirbelsäulenverletzungen.

Um Verwechslungsmöglichkeiten bei den vielfältigen Anwendungen in der Praxis auszuschließen, empfiehlt sich die Verwendung von Auffanggurten mit integrierter Haltefunktion an Stelle von Haltegurten.

Die Auffangöse auf dem Rücken von Auffanggurten hat gegenüber den seitlichen Halteösen den Vorteil, dass das Verbindungsmittel bei der Arbeit nicht stört.