Die Nutzung von Rettungssystemen

 

Rettungssysteme sind einsatzbereit vorzuhalten und bestimmungsgemäß zu verwenden.

 

Sie dürfen keinen schädlichen Einflüssen ausgesetzt sein. Schädlich sind zum Beispiel:

  • aggressive Stoffe wie Säuren, Laugen, Lötwasser, Öle, Putzmittel
  • Funkenflug
  • höhere Temperaturen bei Textil-Faserwerkstoffen (im allgemeinen ab 60 °C)
  • tiefere Temperaturen bei Kunststoffteilen (im allgemeinen ab -10 °C)

 

Werden Rettungssysteme benutzt, muss die Benutzung für den Sachkundigen dokumentiert werden (siehe Gebrauchsanleitung).
Beschädigte Rettungssysteme müssen der Benutzung entzogen werden.

 

Rettungssysteme sind an geeigneten Anschlageinrichtungen, möglichst lotrecht über der zu rettenden Person anzubringen. Verläuft ein Seil über scharfe Kanten, ist das Seil durch Seilschützer zu schützen, Schlaffseilbildung ist zu vermeiden.

Die Anwendung von Rettungssystemen erweist sich in der Praxis als schwierig und muss deshalb trainiert werden.